Rollenmanagement

Meistere erfolgreich Deine Rollen als Führungskraft

Du reflektierst Deine konkreten Rollen sowie die Anforderungen, die in diesen an Dich gestellt werden und lernst diese aktiv zu priorisieren und zu gestalten.

Intro

Rollen-Management, also das adäquate verstehen und ausfüllen unterschiedlicher Rollen in unterschiedlichen situativen und organisationalen Kontexten, ist eine zentrale (Selbst-) Führungskompetenz.

Soziale Rollen sind die wesentlichen Schnittstellen des Individuums zur umgebenden Gesellschaft, sie erfüllen grundlegende Brücken- und Scharnierfunktionen. So vielfältig wie die Lebensbereiche, so vielfältig auch die sozialen Rollen. Im Laufe des Lebens und mit zunehmenden Verantwortlichkeiten kommen weitere Rollen hinzu. Je erfolgreicher das Rollen-Management, desto erfolgreicher das Individuum. Je mühsamer die Gestaltung der Rollen und der damit verbundenen Beziehungen, desto anstrengender das Leben und Leiten. Interessanterweise sind nicht so sehr Rollenkonflikte problematisch, sondern vielmehr ungeklärte Rollenerwartungen. Sie können bis hin zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen bewirken.

Zielgruppen

Die Entwicklung der Rollen-Kompetenz dauert ein Leben lang an und ist damit quasi eine Universalie. Führungskräfte aller Ebenen, Projekt-Leitende sowie Mitarbeiter profitieren von einer erweiterten Rollen-Kompetenz.

Daher kommt im leadery-Kurs dem Matching der Gruppenteilnehmenden sowie der Gruppe mit dem passenden Coach eine besondere Bedeutung zu.

Ziele

Die Kursteilnehmenden erweitern ihr Verständnis und erhalten Handwerkszeug, um ihre Rollen aktiv zu gestalten und ihre Zeitallokation und Priorisierungskompetenz zu steigern. Ein konkretes Ziel ist es die notwendigen Rollen in der eigenen Position effektiv und zugleich authentisch ausfüllen zu können.

Outcomes

Erfolgreiches Rollen-Management ist eines der zentralsten Selbstführungserfordernisse – und gleichzeitig die Basis für gelingende Beziehungsgestaltung mit den verschiedenen Anspruchsgruppen und Stakeholdern. Wirksames Rollen-Management bewirkt individuelle und organisationale Vitalität und Resilienz.

Kursinhalte

Führungsrollen und Rollen-Management
Coaching Session 1 - Auftakt
  • Kennenlernen des/der Coach und anderen Gruppenteilnehmer
  • Zieldefinition für die kommenden Wochen
  • Führungsrollen – eine erste Annäherung
Woche 1
  • Selbstreflektion – was ist meine Prägung/Rollenverständnis?
Woche 2
  • Welche Anforderungen werden an mich gestellt? Rollen-Landkarte befüllen
Coaching Session 2
  • Review Inhalte
  • Kollegiale Fallberatung (z.B. Rollenklarheit herstellen)
Rollenkonflikte
Woche 3
  • Konzept: Rollenverständnis
Woche 4
  • Konzept: Rollenkonflikt-Arten
Coaching Session 3
  • Review Inhalte
  • Gruppenübung: Intra-Rollenkonflikte identifizieren und klären
  • Kollegiale Fallberatung
Erwartungs- und Stakeholdermanagement
Woche 5
  • Erfolgsfaktoren des Rollenhandelns
  • Image- und Reputations-Management
Woche 6
  • Führungsrollen in Veränderungsprozessen
Coaching Session 4
  • Review Inhalte
  • Fallbeispiel: z.B. Krisenkommunikation
  • Kollegiale Fallberatung
Praxistraining
Woche 7
  • Das eigene Rollen-Set erweitern
  • “In den Schuhen des Anderen laufen“
Woche 8
  • Image-/Reputations-Management
Coaching Session 5
  • Review Inhalte
  • Fallbeispiele: Strategisches Rollenmanagement
Nachfolgend: Definition weitere Entwicklungsfelder
  • Wo möchte und kann ich mich noch weiterentwickeln?
  • Besprechung mit der eigenen Führungskraft und Personalentwicklung